Die Immisitzung

Die Kölner Immisitzung ist eine Nummernrevue im Stil einer Kabarett-Karnevalsshow und findet jährlich im Bürgerhaus Stollwerck statt. Das rund dreistündige Programm geht mit ironischem Witz und scharfem Humor dem gesellschaftlichen Treiben und dem Kölner Karneval aus Sicht der Zugezogenen auf den Grund. Dabei vereint sie Kabarett, Varieté, Comedy, Satire, Stand-Up und bewegt sich auch tänzerisch zwischen den Kulturen. Die Band bringt Musik und Gesang live auf die Bühne. Unterstützung gibt es vom Dicken und dem Franzosen, zwei Klappmaul-Puppen, die immer wieder auftauchen und kein Blatt vor den Mund nehmen.


Foto von Tom Hafner

Das Ensemble aus aller Welt gibt die Themen, die behandelt werden, selber vor. Mit einer gesunden Portion Selbstironie kommen Fragen auf die Bühne, die sonst keiner ansprechen kann oder will, die den Künstlern aber wie selbstverständlich auf der Zunge brennen.

Foto von Jassin Eghbal